Hürup erblüht

BO DW 14 05 2022 Blumenwiese Digi

Ganze 10.000 qm Blühwiese lassen wir im Amtsbereich Hürup Wirklichkeit werden.

Rund 20 Helfer*innen haben mit angepackt und am 14. Mai '22 an verschiedenen Stellen in Hürup Blühwiesen angelegt.
Bereits Anfang Mai konnten wir beim Edeka-Markt über 400 Saat-Tütchen verschenken und auch einigen Kindergärten und Schulen machen wir mit der Wildblumensaat eine Freude.

Liebe Gärtner: Teilt eure Blühwiesen-Fotos gerne mit uns. Unter denen, die ein Foto von der Blütenpracht an dorfwerkstatt [at] bobenop.de schicken, verlosen wir einige schöne Preise.

Ein herzliches Dankeschön geht an die fleißigen Helfer sowie den Bauhof, der die Flächen für die Aussaat vorbereitet hatte. Und natürlich an den Verein „One for the Planet“, bei dem wir die finanziellen Mittel für das Saatgut gewonnen haben.

Nutzhanf-Symposium und Tour de Flens am 21. Mai

hemp-5438493_640.jpg

Am Samstag, den 21. Mai 2022 finden gleich zwei spannende Events statt:

Die Elektromobil-Rundfahrt von Sonderborg nach Glücksburg, bei der sowohl Fahrende als auch Mitfahrende kostenlos dabei sein können. Programm und Anmeldemöglichkeit: http://www.tour-de-flens.eu/.

Ebenfalls am 21. Mai 2022 ab 12:00 Uhr findet ein Nutzhanf-Symposium im Feuerwehrhaus in Ausacker statt. Neben Vorträgen zum Hanfeinsatz in der Medizin, als Baustoff und zur Bodenverbesserung wird es auch kleine Gaumenfreuden geben. Eine Anmeldung für das kostenlose Nutzhanf-Symposium wird erbeten unter post@conradi-nzn.de.

Am Nachmittag (15:45 - 16:30 Uhr) besichtigen die Mitfahrenden der Tour de Flens, gemeinsam mit den Teilnehmenden des Symposiums, ein Nutzhanf-Feld in Hürup, auf dem Nutzhanf angebaut wird. Treffpunkt für die kleine Exkursion: Hof Knutzen, Hauptstraße 64, Hürup.

„Erneuerbare und Sparen – statt weiter Gas vom Zaren“

pexels magda ehlers 3722212Die Abhängigkeit von russischem Erdgas wird in Deutschland oft kritisiert. Wir fragen uns: Was können wir tun, um weniger russisches Erdgas in unseren Haushalten zu verwenden? Im Allgemeinen ist es aktuell noch schwierig, vollständig auf russisches Erdgas zu verzichten, da es immer noch die wichtigste Gasquelle für Deutschland ist.

Die gute Nachricht: Es gibt einige gut umsetzbare Maßnahmen, die wir ergreifen können, um unseren Verbrauch zu senken. Zunächst einmal sind Energiesparmaßnahmen immer eine gute Idee, nicht nur wenn es darum geht, weniger russisches Erdgas zu verbrauchen. Das Haus isolieren oder die Heizkörper ein Stück runterdrehen beides senkt den Gesamtenergieverbrauch und spart Geld. Zweitens: Mit der Energiewende reduzieren wir unsere Abhängigkeit vom russischen Erdgas, behalten die Wertschöpfung in der Region und gestalten damit eine lebenswerte Zukunft.

Mit BobenOp unterstützen wir aktuell mit der BürgerSolarBeratung bei Fragen rund um die „Sonnenernte“ vom eigenen Dach, der Strompool kauft Ökostrom aus der Region, die Nahwärmegenossenschaft versorgt Haushalte mit Wärme aus erneuerbaren Energiequellen. Fazit: Letztendlich kann jede und jeder für sich und wir gemeinsam etwas bewirken, um weniger russisches Erdgas zu verbrauchen. Selbst kleine Änderungen können sich im Laufe der Zeit zu erheblichen Einsparungen summieren.

An dieser Stelle haben wir einige Antworten auf wichtige Fragen rund ums russische Erdgas zusammengestellt:

Werbemittel dank Förderung - wir sagen DANKE!

photo 2022 04 12 11 21 20Im letzten Jahr unser Verein Projektfördermittel für die Stärkung der ehrenamtlichen Mitarbeit vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein erhalten. Daher war es uns möglich, Blühsaattütchen als Werbemittel anzuschaffen, die wir insbesondere bei den Veranstaltungen der Dorfwerkstatt an die Teilnehmenden ausgeben. Sei also gerne bei den nächsten Aktivitäten dabei, pflanze z.B. einen Baum, oder mach bei der gemeinsamen Blühwiesen Aktion am 14. Mai 2022 mit.

Außerdem konnten wir einige unserer Werbefolder aktualisieren und für das TinyHuus Projekt einen neuen Flyer in Auftrag geben. Die Ergebnisse findet ihr in unserem Downloadbereich.

ein Kind zeugen, ein Haus bauen und einen ...?!

Baumpflanzaktion...Baum pflanzen. Die Gelegenheit ist günstig. Pflanztermin ist Samstag, der 23. April 2022 um 10 Uhr. Der neue Edeka Markt wurde kürzlich neu eröffnet. In einer gemeinsamen Aktion der Dorfwerkstatt mit Edeka, wollen wir den neu angelegten Wall bepflanzen und damit etwas für alle tun. Wäre doch gelacht, wenn wir Hürup nicht gemeinsam enkeltauglich machen können!

Wir treffen uns auf dem Edeka Parkplatz. Im Anschluss gibt es für alle Helfer und Helferinnen einen kleinen Imbiss. Das Team der Dorfwerstatt freut sich auf Euch:-)