Rette deinen Lieblingsladen

Hinterhofcafe in Flensburg, (c) https://www.rotestrasse.de/impressionen/

Wir möchten Euch auf diese Initiative der Hochschule Flensburg hinweisen. Ihr könnt dazu beitragen, dass unsere Lieblingsfördestadt auch nach der aktuellen Krise vielfältig-bunt bleibt und nicht nur aus immergleichen Niederlassungen großer Konzerne besteht. Schaut doch mal, ob auch Euer Lieblingsladen Unterstützung benötigt:

https://lieblingsladen-bleib-bestehen.de

 

 

(c) Foto: https://www.rotestrasse.de/impressionen/

Mitgliederversammlung für Übungsleiterbetrieb und Antrag Humusaufbau

2JHVViel zu berichten und viel zu entscheiden gab es bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Vereins.  Der erste Vorsitzende, Ulf Ehlers, bedankte sich bei den über 60 anwesenden Mitgliedern für alle Unterstützung und Leidenschaft, die den Verein im vergangenen Jahr wieder einen großen Schritt nach vorne gebracht haben. Auch die seit diesem Jahr anerkannte Gemeinnützigkeit des Vereins helfe dabei.

Fürs laufende Jahr stünden 2 große Projekte an:

  1. Aufbau einer Struktur, in der die verantwortlichen Mitarbeiter („Hutträger“) wie in einem Sportverein für eine klar definierte Aufgabe (z.B. Handball-Trainer) übernehmen und dafür mit einer Ehrenamtspauschale vergütet werden. Mit Hilfe dreier Studenten Uni Flensburg bis zum Sommer ein Konzept dazu entwickelt werden.
  2. Förderantrag zur Schaffung einer (ggf. anteiligen) Personalstelle im Bereich Humusaufbau. Im Rahmen der Stelle wird ein Humusaufbau-Netzwerk mit Landwirten gegründet und der Handel mit Klimaschutz-Zertifikaten erprobt. Ein Antrag ans Bundesministerium für Umwelt ist gestellt (siehe https://www.bobenop.de/projekte/humusreich/157-förderantrag-für-humusreich-netzwerk-gestellt), ein Antrag an die AktivRegion ist in Vorbereitung.

Wichtig: Beide Projekte sind darauf angewiesen, dass BobenOp die dafür notwendigen Eigenmittel aufbringen kann. Hierfür suchen wir weitere Spender. Bitte unterstützt uns dabei und macht in eurem Freundes- und Bekanntenkreis darauf aufmerksam. Weitere Informationen unter https://www.bobenop.de/166-mit-ner-spende-zur-wende. Online und noch einfacher könnt ihr bald auch über https://www.wir-bewegen.sh/projekt-unterstutzen spenden.

Im zweiten Teil des Abends ließen die Arbeitsgruppen im Schnelldurchlauf ihre Highlights des vergangenen Jahres Revue passiere. Dabei zeigte sich ein sehr buntes Bild mit vielen Möglichkeiten zum Austausch und zur aktiven Mitarbeit.   Mehr Interaktionsmöglichkeiten und aktuelle Informationen wird es zukünftig über die App Telegram geben.

Nachhaltigkeit - Wir machen das! BobenOp in der sh:z

bobenoptitelIn der Wochenendbeilage des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages vom 29.02.2020 ist ein 2-seitiger Artikel zu BobenOp unter der Überschrift "Machen statt schnacken" veröffentlicht worden.

Reporterin Sina Wilke vom Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag schaute sich verschiedene Projekte im Verein an und interviewte mit Emma und Henning zwei BobenOp-Urgesteine.

Dank freundlicher Genehmigung der sh:z können wir den kompletten Artikel hier für euch als PDF-Download bereitstellen.

Quelle: sh:z vom 29.02.2020, Text: Sina Wilke, Fotos: Marcus Dewanger 

 

Mit ner Spende zur Wende

mitnerspendezurwende

Ihr wollt wissen, was hinter der Aktion steckt? Wenn ihr auf das Bild klickt, könnt ihr Infos zur Aktion als PDF herunterladen.

Direkt zum Spendenformular kommt ihr hier.